Glühwein Gugelhupf – Hallo Weihnachtsstimmung!

Glühwein Gugelhupf
So langsam kommt Weihnachtsstimmung auf. Bei uns zuhause wurde auch schon die gesamte Weihnachtsdekoration ausgepackt. Und in den nächsten Wochen werden fleißig Plätzchen gebacken. Was aber schon länger auf meiner To-Do-Liste stand, war ein Gugelhupf. Passend zur Adventszeit muss es natürlich etwas Weihnachtliches sein. Am 15.11.2018 fand der Tag des Gugelhupfs statt. Bei vielen anderen Bloggern konntet ihr jede menge verschiedenste Rezepte finden. Meins reiche ich hiermit jetzt nach. 😉 Und es lohnt sich wirklich diesen Gugelhupf nach zu backen. Er schmeckt so schön weihnachtlich und ist sehr saftig. Also nichts wie ran an den Ofen und ein bisschen Weihnachtsstimmung herbeizaubern! 

DSC04956


Das Rezept

DSC04980

 

Zutatenliste für einen Gugelhupf mit ca. 20 cm Durchmesser

Teig

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • Abrieb und Saft einer Bioorange
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Glühwein
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 4 EL Amaretto

Tränke

  • 200 ml heißer Glühwein


Guss

  • 4 EL Glühwein
  • 100 g Puderzucker

 

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad (Unter-/Oberhitze) vorheizen.
  2. Die Kuvertüre fein raspeln.
  3. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und mit dem Zucker ca. 5 Minuten schaumig schlagen.
  4. Die Eier nacheinander hinzugeben und jeweils ca. 30 Sekunden unterrühren.
  5. Mehl, Backpulver, Kakao, Lebkuchengewürz und 1 Prise Salz vermischen und portionsweise in den Teig sieben. Abwechselnd mit dem Glühwein, Saft der Orange und dem Amaretto unterrühren.
  6. Die fein geriebene Schokolade kurz unterrühren.
  7. Den Teig in die Form füllen und für ca. 60 Minuten backen. (Stäbchenprobe!)
  8. Den Gugelhupf aus dem Backofen nehmen und auf ein Gitter stürzen.
    Foto 17.11.18, 14 54 47
  9. Dann vorsichtig aus der Form lösen und den Glühwein für die Tränke erhitzen, nicht kochen!
  10. Mit einem Pinsel den noch heißen Gugelhupf tränken.
  11. Bevor man den Guss darüber gibt, vollständig auskühlen lassen.
  12. Für den Guss den Glühwein mit dem Puderzucker verrühren.
    Den Guss mit einem Löffel über den Gugelhupf gießen, mit einem Pinsel etwas verteilen, Zuckerstreusel darüber geben und gut trocknen lassen. Voilà!

DSC04972DSC04966
DSC04957

 


Süße Grüße,

2016-25-12--18-12-22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s