Lebkuchen Rezept – Es weihnachtet sehr!{Kat’s Weihnachtsbäckerei}

Lebkuchen

Euch allen einen schönen ersten Advent!
Die gemütliche Weihnachtszeit ist da. Alle Lichterketten und Kerzen werden wieder rausgekramt. So schön wenn die Lichter & der Duft von frischgebackenen Plätzchen das zuhause durchströmen.
Die Weihnachtsbäckerei ist bei mir auch schon seit zwei Wochen eröffnet und es wurden bereit fleißig Plätzchen gebacken. Dieses Jahr habe ich dann mein erstes eigenes Lebkuchenhaus zusammengesetzt. Ist es nicht süß geworden? Es hat sogar kleine Fenster aus Zucker bekommen. Ein weiteres etwas größeres Bauprojekt aus Lebkuchen steht für die nächsten Wochen noch an. Ihr könnt gespannt sein. 

Am letzten Sonntag habe ich zusammen mit Freunden Lebkuchenherzen ausgarniert. Dazu ein leckerer Glühwein und wunderschöne Herzen waren das Ergebnis. Bereits im letzten Jahr habe ich etwas ähnliches veranstaltet. Eine Pralinenparty. Eventuell wird das jetzt zur Tradition einmal vor Weihnachten etwas zusammen herstellen und verkosten. Dieses Konzept würde sich auch hervorragend für Kinder eignen. 😉

Das Lebkuchenrezept habe ich aus der September Backbox von Meine Backbox entnommen. Es eignet sich super für diese Art von Arbeiten. Für euch habe ich es hier zusammen mit ein paar kleinen Tipps nochmal notiert.
Viel Spaß beim Backen & Basteln!

DSC05069

 


Das Rezept

DSC05030

 

Zutatenliste für 10 Lebkuchenherzen oder ein Lebkuchenhaus

  • 125 g Butter
  • 250 g Honig
  • 100 g Zucker
  • 525 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Backkakao
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • etwas Zitronensaft
    DSC05028

Zubereitung

  1. Die Butter zusammen mit dem Honig und dem Zucker in einem Topf bei mittlerer Stufe unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Ganze abkühlen lassen.
  2. Mehl mit Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakaopulver in einer Rührschüssel vermengen. Das Ei, Eigelb und die abgekühlte Honig-Zucker-Masse hinzufügen.
  3. Alles mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den fertigen Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und bei Raumtemperatur für 1 – 2 Stunden ruhen lassen.
  5. Den Backofen auf 180 °C Ober- /Unterhitze vorheizen.
  6. Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und die gewünschten Formen ausstechen oder ausschneiden. Herzen, Männer oder für ein schickes Lebkuchenhaus. Lasst eurer Kreativität freien Lauf.
  7. Für die Fenster von meinem Lebkuchenhaus habe ich Fruchtbonbons klein gemixt und dann in die ausgeschnittenen Fenster gestreut. Beim backen schmilzen diese und sehen nachdem sie abgekühlt sind aus wie Glasfenster. Probierts mal aus, der Effekt ist klasse.
    Foto 25.11.18, 12 22 55
  8. Die Formen für 10 Minuten backen.
  9. Gut abkühlen lassen.
  10. Für die Eiweißspritzglasur den Puderzucker mit dem Eiklar und einem Spritzer Zitrone verrühren. Am besten im Rührgerät einmal aufschlagen lassen.
    DSC05021
  11. Die abgekühlten Herzen oder ähnliches mit der Glasur verzieren. Wenn ihr mögt, könnt ihr darauf Streusel oder Zuckerperlen verteilen. Alles gut trocknen lassen.Kleiner Tipp: Die Lebkuchenherzen können mehrere Wochen in Dosen aufbewahrt weden. Wenn die Lebkuchen zu hart werden sollten, bei feuchter Luft aufbewahren oder zusammen mit einem angeschnittenen Apfel. Dadurch werden sie wieder weich.

    DSC05068Zusammen mit einem Teelicht eignet sich das Haus hervorragend als Dekoration.

    Foto 26.11.18, 19 01 08
    Foto 26.11.18, 19 16 01


Süße Grüße & eine schöne Weihnachtszeit,

2016-25-12--18-12-22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s