Himbeer-Moussetorte mit Schmuckkapselrand

Himbeer-Moussetorte

Hey ihr Lieben!
Ich melde mich mal wieder mit einem Rezept für eine leckere Torte. Dieses mal zu meinem Geburtstag sollte es eine Himbeer-Moussetorte sein. Ja, auch wieder eine Übung für meine kommende Gesellenprüfung. Langsam muss ich mich festlegen was ich in der Prüfung alles zubereiten möchte und es fällt mir überhaupt nicht leicht. Mein Blog wird deshalb die nächste Zeit wohl etwas zu kurz kommen. Gebe mir aber größte Mühe euch ständig auf dem Laufenden zu halten. 😉

DSC04047


Das Rezept
DSC04051

Zutatenliste für eine Torte 26er Ø

1. Mürbeteigboden

  • 250 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 125 g Butter, kalte
  • 1 Ei

2.  Hippenmassemuster

  • 50 g Eiklar
  • 50 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 100 g Mehl

3. Schmuckkapsel (ergibt ein Blech – Reste können eingefroren werden!)

  • 100 g Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 3 g Zitronenabrieb
  • 1 g Salz
  • 180 g Eiklar
  • 60 g Zucker
  • 1 g Salz
  • 60 g Mehl
  • 60 g Weizenpuder
  • 120 g warme Butter

4. Champignonböden (ergibt 2 dünne Böden)

  • 126 g Butter
  • 63 g Marzipanrohmasse
  • halbe Vanillestange
  • 1 g Salz
  • 1 g Zitronenabrieb
  • 108 g Eigelb
  • 126 g Eiklar
  • 144 g Zucker
  • 82,5 g Mehl
  • 15 g Kakao

5. Himbeermousse

  • 150 g Joghurt
  • 110 g Zucker
  • 300 g Himbeermark (–> Himbeeren+Zucker aufkochen & durch ein Sieb passiert)
  • 8 Blatt Gelatine
  • 650 g Sahne

6. Himbeerspiegel

  • 150 g Himbeeren
  • 80 g Gelierzucker

 

Zubereitung

Mürbeteigboden

  1. Für den Mürbeteigboden Mehl, Zucker, kalte Butter und Ei schnell verkneten, sodass die Butter nicht zu warm und der Teig nicht matschig wird.
  2. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Mit einem Rollholz ausrollen. (Klappt am besten zwischen zwei Backpapieren, so bleibt nichts am Rollholz kleben.)
  4. Auf Backpapier legen und mit einem 26er Ring ausstechen.
  5. Mit einer Gabel im gesamten Mürbeteig Löcher stechen, damit beim Backen die Luft entweichen kann und keine Luftblasen entstehen und wir am Ende einen flachen Mürbeteig haben.
  6. Den Teig 10 Minuten bei 180°C hellgelb backen.
  7. Den ausgekühlten Mürbeteig dann mit Marmelade nach Wahl (ich habe Orangenmarmelade verwendet) einstreichen.

Hippenmasse & Schmuckkapsel

  1. Alle Zutaten glatt rühren und ggf. Farbe oder Kakao untermischen
  2. In einen Spritzbeutel füllen.
  3. Auf eine Silikonmatte oder Backpapier ein Muster aufspritzen.
  4. Dieses für ca. 15 Minuten einfrieren.
  5. Dann geht es erstmal weiter mit der Masse für die Kapsel.
    Eigelb, 50 g Zucker; Zitrone und Salz zusammen aufschlagen.
  6. Das Eiklar mit dem Zucker und etwas Salz ebenfalls aufschlagen.
  7. Mehl und Weizenpuder sieben.
  8. Die Eigelbmasse zu der Eiklarmasse geben und die lauwarme Butter unterlaufen lassen.
  9. Die fertige Masse auf das angefrorene Blech mit der Hippenmasse gleichmäßig verteilen.
  10. Bei 240 °C (auf keinen Fall kälter!) ca. 5 Minuten backen.
  11. Kurz bevor es braun wird aus den Ofen nehmen und direkt Zucker drüber streuen.
  12. Die Ränder einschneiden -> umdrehen und Backpapier entfernen
  13. vollständig auskühlen lassen.

IMG_3736

IMG_3742 (2)

Champignonböden
(
Keine Sorge der Name dieser Böden hat nichts mit dem Zutaten zu tun. Die Böden tragen lediglich den Namen des „Erfinders“.)

  1. Butter, Marzipanrohmasse und die Gewürze schaumig schlagen.
  2. Das Eigelb nach und nach unterlaufen lassen.
  3. Das Eiklar zusammen mit dem Zucker aufschlagen.
  4. Die Eigelbmasse unter die Eiklarmasse heben.
  5. Das Mehl und Kakao sieben und vorsichtig untermelieren.
  6. In zwei 26er Ringen glatt streichen.
  7. Bei 200 °C ca. 10 Minuten backen
  8. vollständig auskühlen lassen und aus den Ringen herausschneiden.

Himbeermousse

  1. Die Sahne nicht zu steif aufschlagen und kühl stellen.
  2. Den Joghurt zusammen mit dem Zucker und Himbeermark glatt rühren.
  3. Die Gelatine auflösen und in der Joghurtmasse angleichen.
  4. Das Himbeergrieß und die Sahne unterheben.

 

Zusammensetzung
Wenn alles vollständig ausgekühlt ist und ihr die Mousse fertig habt könnt ihr wie folgt vorgehen.

  1. Den Mürbeteigboden mit etwas Marmelade einstreichen. 
  2. Einen Boden auf den Mürbeteig und ein 26er Ring darum legen.
  3. Die Kapsel passen zuschneiden, sodass sie bis ca. 1 cm unter die obere Kante reicht.
    IMG_3744
  4. IMG_3746Die Hälfte der Mousse einfüllen.
  5. Zwischenboden einlegen.
  6. Rest der Mousse bis zum Rand einfüllen. 
  7. Am besten die Torte dann über Nacht einfrieren. (Muss aber nicht)
    Wenn man etwas zu viel Mousse hat, kann man diese in kleinen Formen abfüllen und später als kleine Desserts servieren.
  8. Am nächsten Tag den Spiegel kochen.
  9. Dafür die Himbeeren und den Gelierzucker zusammen in einem Topf aufkochen.
  10. Die Masse durch ein Sieb passieren und sofort über die Torte streichen.
  11. Jetzt kann man den Ring entfernen und noch Deko hinzufügen.

DSC04053
DSC04045
IMG_3770
DSC04070


Süße Grüße,

2016-25-12--18-12-22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s